6
Mai
06.05.2021 bis 09.05.2021 | Festival

„Beethoven @ Bad Honnef tanzt"


140 Schüler*innen zwischen 7 und 17 Jahren aus 6 Schulen in Bad Honnef und Königswinter auf der Bühne im Zirkuszelt gemeinsam mit einem Profitanzensemble, einem Live-Streichquartett sowie eigens komponierten Werken.

 

Klassik trifft auf moderne! Urbaner und zeitgenössischer Tanz!

 

Choreograf*inneen Anna-Lu Masch und Tom Langen erzählen in dem Tanztheater Beethovens Lebensthemen nach und nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch die Genres von Tanz und Musik.

Die Proben liefen auf Hochtouren, das Team, die Schüler*innen und alle teilnehmenden Schulen erwarteten mit Spannung das für Mai 2020 geplante Tanzfestival. Ein ganz besonderes Projekt hatte der Verein „Bad Honnef tanzt“ in Kooperation mit der Beethoven Jubiläumsgesellschaft auf den Weg gebracht: Erstmals in der Geschichte von „Bad Honnef tanzt“ probten mit den sieben Schulklassen aus Bad Honnef und Königswinter nicht nur gleich zwei Choreograf*innen im Tandem, sondern auch sieben professionell ausgebildete und erwachsene Tänzer*innen aus ganz Deutschland. Die Zusammenarbeit zeigte erste Früchte, Choreografien aus verschiedenen Genres wie Hip-Hop, Breakdance oder dem zeitgenössischen Tanz wurden erarbeitet. Das Stück erzählt Beethovens Lebensgeschichte und sollte im Mai in einem großen Zirkuszelt auf der Insel Grafenwerth Premiere feiern – live dabei: Das „Zille“-Streichquartett mit Musiker*innen der Deutschen Oper Berlin. Der Komponist Björn Jentsch fertigte extra für das etwa 90minütige Tanztheater moderne und aktuelle Fassungen von Beethovens Streichquartett Nr. 7 in F, Opus 59/1, welche in Gegenüberstellung zum klassischen Quartett auf der Bühne in Szenen umgewandelt werden würden.

Doch dann kam alles anders: Die Proben gestoppt, die Schulen geschlossen und auch das Festival im Mai wird nicht stattfinden können.

Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Und so arbeitet der gemeinnützige Verein bereits jetzt an neuen Lösungen, denn in einem sind sich alle sicher: Das Projekt muss auf die Bühne gebracht werden!

Nach vielen Gesprächen und Überlegungen erscheint aktuell eine Variante als die wohl sinnvollste: Das Festival soll verschoben werden.

„Diese Variante ist derzeit unser Favorit, aber bisher nur eine Wunschvorstellung, ob eine Verschiebung der Mittel in das nächste Haushaltsjahr tatsachlich möglich sein wird, gilt es allerdings noch abschließend zu prüfen“, so Leiterin Anna-Lu Masch.

Spielstätte

Insel Grafenwerth
Rheinpromenade 1
53604 Bad Honnef

Info zu Eintrittspreisen

folgt

Info zu Tickets

folgt

Video

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen

Anfahrt zur Spielstätte

Parkplatz Endhaltestelle