28
Mär
28.03.2020 | Rahmenprogramm

Beethoven-Kaleidoskop. Ein musikalisches Porträt


Das Konzert des Fellbacher Kammerorchesters mit dem Pianisten Florian Wiek bietet Kompositionen aus verschiedenen Schaffensperioden des Meisters – in Originalbesetzungen und in heutigen Bearbeitungen.

Wie in einem Kaleidoskop blitzen verschiedene Perspektiven auf: etwa mit dem Kopfsatz der Mondscheinsonate in einer Fassung für Streichorchester oder einem Auszug aus der Symphonie Nr. 2 D-Dur. Höhepunkt des Programms ist das Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur, das mit seiner Verschmelzung von Sinfonie und Klavierkonzert Beethovens wichtigsten Beitrag zur Gattung des Klavierkonzerts darstellt. Den Klavierpart übernimmt der international renommierte Pianist Florian Wiek, Professor für Klavier an der Musikhochschule Stuttgart, der zudem mit dem Orchester das Rondo in B-Dur zu Gehör bringt. Ein weiterer Baustein des farbenreichen Programms ist die Uraufführung einer „Beethoven-Reflexion“, die der junge Komponist Friedrich Stockmeier eigens für den Abend komponiert.

Spielstätte

Schwabenlandhalle-Hölderlinsaal
Guntram-Palm-Platz 1
70734 Fellbach

Info zu Eintrittspreisen

22 €, Schüler/Studenten/Menschen mit Behinderung 10 €

Info zu Tickets

VVK i-Punkt Fellbach, Telefon 0711/58 00 58

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen