6
Mär
06.03.2020 bis 15.03.2020

BEETHOVEN RELOADED


Gezeigt werden vom 6.3.-14.3.2020 zehn Crossover-Projekte, die sich mit Beethoven und dem Humanismus auseinandersetzen. Die vorgestellten interdisziplinären Annäherungen lenken auch einen prüfenden Blick auf unsere Zeit. Während der Präsentationszeit stehen die Künstler für den Austausch mit den Besuchern zur Verfügung. Die Besucher ermitteln durch ihr Voting die Preisträger. Die Preisverleihung findet am 15.3.2020 um 11.30 Uhr im KSI statt.

Veranstalter

Gezeigt werden Crossover-Projekte, die sich mit dem Thema Beethoven und Humanismus auseinandersetzen und in denen künstlerische Disziplinen wie Bildende Kunst, Musik, Installation, Medienkunst, Literatur etc. miteinander verbunden werden.

Beethovens zeitliches Umfeld war von einer europäischen Situation des Umbruchs geprägt. Als Kind der französischen Revolution setzte Beethoven die Werte von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit in seinem Leben um und thematisierte sie in seiner Musik. Die Freiheit des Geistes war für Beethoven eine Quelle der Inspiration, stand jedoch immer auch in Verbindung mit moralischer Integrität. Den mündigen Bürger, ohne Vorrecht durch die Geburt und finanzielles Vermögen, allein der sittlichen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft verpflichtet, strebte er als Menschenbild an.

Die Auseinandersetzung mit Beethoven und seinem Verhältnis zum Humanismus soll über den musikalischen Zugang hinaus erweitert werden und im Sinne eines Perspektivwechsels eine frische, interdisziplinäre Annäherung initiieren. Diese soll unter dem Aspekt der humanistischen Werte zudem einen prüfenden Blick auf unsere Zeit und unsere gesellschaftliche Ausrichtung lenken. Dadurch werden Beethovens gesellschaftskritische Positionen in Form eines Brückenschlages in der heutigen gesellschaftlichen Situation reflektiert und neu interpretiert.

Unter den Arbeiten werden zehn herausragende Projekte von einer namhaften Jury ausgewählt. Die nominierten Projekte werden in der Veranstaltungswoche vom 6.3.-14.3.2020 im Katholisch-Sozialen Institut und im Stadtmuseum Siegburg der Öffentlichkeit präsentiert. Die Künstler stehen in dieser Zeit den Besuchern zu Gesprächen über die Projekte zur Verfügung. Die Auswahl der Preisträger erfolgt partizipatorisch durch das Voting der Besucher. Die Preisverleihung findet im Rahmen eines Festaktes am 15.3.2020 um 11.30 Uhr im Katholisch-Sozialen Institut in Siegburg statt.

Spielstätte

Katholisch-Soziales Institut
Bergstraße 26
53721 Siegburg

Info zu Eintrittspreisen

Der Eintritt ist frei

Info zu Tickets

Für bestimmte interdisziplinäre Projekte (mit eingebundenem Konzert, Performance etc.) sind kostenfreie Eintrittskarten erforderlich. Kostenfreie Eintrittskarten werden auch für den Einlass zur Preisverleihung am 15.3.2020 um 11.30 Uhr im KSI benötigt.

Telefon: 02241-2517410 oder 02241-2517411
Mail: Goretzki@ksi.de
Webadresse: www.ksi.de

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen

Anfahrt zur Spielstätte

II ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL I Mit der Straßenbahn Linie 66 aus Bonn (Bonn Hbf) bis Endstation Siegburg. Folgen Sie dann der Fußgängerzone über die „Neue Poststraße“, „Bahnhofsstraße“ und den Markt, immer in Richtung Michaelsberg und Abtei. Die „Bergstraße“ hinauf erreichen Sie dann das Katholisch-Soziale Institut. I Mit der Deutschen Bahn Aus den Richtungen Köln, Frankfurt und Siegen bis Bahnhof Siegburg. Folgen Sie dann der Fußgängerzone über die „Neue Poststraße“, „Bahnhofsstraße“ und den Markt, immer in Richtung Michaelsberg und Abtei. Die „Bergstraße“ hinauf erreichen Sie dann das Katholisch-Soziale Institut. II WEGBESCHREIBUNG I Von der A 59 kommend: Fahren Sie ab dem Autobahn-Dreieck St. Augustin-West auf die A 560 Richtung Hennef. An der Anschlussstelle St. Augustin (3) fahren Sie links auf die Bonner Straße (B 56) Richtung Innenstadt. I Von der A 3 kommend: Fahren Sie ab dem Autobahnkreuz Bonn-Siegburg auf die A 560 Richtung Bonn. An der Anschlussstelle St. Augustin (3) biegen rechts auf die Bonner Straße (B 56) Richtung Innenstadt.