12
Sep
12.09.2021 | 17.00 | Konzert

der Seele Sehnen - Liszts zweite Beethoven Kantate


Die große Festkantate ,,Zur Säcularfeier Beethovens" von Franz Liszt aus dem Jahr 1870 steht im Mittelpunkt des Konzertes des Figuralchores Troisdorf und der Capella Vocale an St. Hippolytus. Dieses Werk ist, anders als Liszts Kantate zur Einweihung des Beethoven-Denkmals 1845, äußerst selten zu hören, seine Aufführung eine wirkliche Rarität. Dazu erklingen Brahms spätes Chorwerk ,,Nänie" und die UA ,,Today is life" von M. Veltman auf den Selbstmord Otto Weiningers 1903 im Sterbehaus Beethovens.

Veranstalter

Die groß angelegte Festkantate "Zur Säcularfeier Beethovens" von Franz Liszt, uraufgeführt bei der Tonkünstler Versammlung in Weimar 1870, steht im Mittelpunkt des Konzertes des Figuralchores Troisdorf und der Capella Vocale an St. Hippolytus unter der Leitung von Michael Veltman. In diesem bekenntnishaften Werk des reifen Liszt für Chor, Solisten und großes Orchester erscheint Beethoven als der zeitlose Visionär, der Prophet einer "Zukunftsmusik".

Liszt zitiert in einer großen Einleitung das "Andante cantabile" aus dem sogenannten "Erzherzog-Trio" op. 97 von Beethoven. Im Hauptteil vertont er in seiner eigenen, damals avantgardistischen Tonsprache, ein Gedicht von Adolf Stern, das Beethovens Musik als himmlische Erscheinung, die außerhalb der Zeit steht, deutet.

Wie Antworten auf Liszts großen Entwurf der Beethoven-Kantate stehen dieser zwei in ihrer Ausdehnung kleinere Werke gegenüber.

"Nänie" op. 82 für Chor und Orchester schrieb Johannes Brahms 1880 auf den Tod des Malers, seines Freundes Anselm Feuerbach. Dieser sanfte Trauergesang vertont einen Text von Friedrich Schiller, dessen letzte Verse lauten: "Siehe! Da weinen die Götter, es weinen die Göttinnen alle, dass das Schöne vergeht, dass das Vollkommene stirbt. Auch ein Klaglied zu sein im Mund der Geliebten ist herrlich; denn das Gemeine geht klanglos zum Orkus hinab."

Eine Uraufführung mit dem Titel "Today is life" schreibt Michel Veltman für die von ihm geleitete Capella Vocale. Diese bezieht sich auf den tragischen Tod, den Selbstmord Otto Weiningers, den dieser bewusst im Sterbehaus Beethovens am 3.10.1903 vollzog.

Spielstätte

Kirche St. Hippolytus
Hippolytusstraße 43
53840 Troisdorf

Info zu Eintrittspreisen

20 Euro

Info zu Tickets

Pastoralbüro St. Hippolytus, Tel: 02241 76186

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen

# # #