28
Sep
28.09.2019 | Konzert

Fazıl Say und die Camerata Salzburg


Camerata Salzburg

Fazıl Say Klavier, Leitung

 

Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade Nr. 6 D-Dur KV 239 (»Serenata notturna«, 1776)

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37 (1800–03)

Arnold Schönberg: »Verklärte Nacht« nach einem Gedicht von Richard Dehmel op. 4 (1899), Fassung für Streichorchester (1917, rev. 1943)

»Wohltun, wo man kann – Freiheit über alles lieben – Wahrheit nie, auch sogar am Throne nicht, verleugnen!« Dieser Stammbuch-Eintrag Beethovens aus dem Jahr 1793 trifft ganz wunderbar das Wesen von Fazıl Say. Der türkische Pianist und Komponist ist nicht nur ein bedeutender Musiker und »tut wohl«; er steht derzeit auch wegen seiner »aufklärerischen« Haltung zum Islamismus im Rampenlicht. Bei seinem Gastspiel mit der Camerata Salzburg übernimmt Fazıl Say sowohl den Solopart in Beethovens dramatischem dritten Klavierkonzert als auch die Gesamtleitung. Mozarts »Serenata notturna« wurde 1776 für die Karnevalsfeiern in Salzburg geschrieben, Arnold Schönbergs »Verklärte Nacht« setzt ein erotisch-pathetisches Gedicht von Richard Dehmel in expressivste Töne. Bei der Uraufführung 1902 noch ein Skandal, gehört das Werk inzwischen zu den beliebtesten des Wiener Komponisten. Ursprünglich ein Sextett, hat Schönberg die »Verklärte Nacht« zweimal für Streichorchester eingerichtet – Zeichen der Bedeutung dieser Tondichtung auch für ihn persönlich. 19 Uhr Konzerteinführung

Spielstätte

World Conference Center Bonn
53113 Bonn
Platz der Vereinten Nationen 2

Info zu Eintrittspreisen

€ 51 | 40 | 29

Info zu Tickets

ab sofort buchbar
www.beethovenfest.de

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen

Veranstalter