8
Sep
08.09.2020 | Konzert

Grenzerweiterung | 20 Uhr


Programm

Ludwig van Beethoven: Fuge B-Dur op. 133, Fassung für Streichorchester (»Große Fuge«, 1825)

Arnold Schönberg: Fünf Orchesterstücke op. 16 (1949)

Ferruccio Busoni: Klavierkonzert mit Männerchor C-Dur op. 39 BV 247 (1904)

 

Künstler

Igor Levit, Klavier

Coro dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia

Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia

Antonio Pappano, Dirigent

Igor Levit ist ein ungewöhnlicher Pianist. Technisch über jeden Zweifel erhaben, zieht der vielfach Preisgekrönte aber auch durch die Ernsthaftigkeit in den Bann, mit der er die Grenzen des gewohnten Konzertrepertoires aufbricht: Ferruccio Busonis Opus 39 ist mit 80 Minuten Dauer das bei weitem längste Klavierkonzert der Musikgeschichte und spielt mit dem Einsatz des Männerchores im Finale ganz bewusst auf Beethovens neunte Symphonie an. Mit feinem Gespür für die Balance eines Programms disponiert Antonio Pappano zwei kürzere, aber gleichermaßen visionäre Werke als Gegenpol: Beethovens grandiose »Große Fuge« und Schönbergs Fünf Orchesterstücke, mit denen der Komponist sich weit auf das Feld der Atonalität und der Klangfarbenmelodik vorwagte.

19 Uhr Konzerteinführung

Veranstalter

Spielstätte

World Conference Center Bonn
Platz der Vereinten Nationen 2
53113 Bonn

Info zu Eintrittspreisen

€ 65 | 56 | 45 | 36 | 25
"für 8 um 8": Abendkassenkontingente für Schüler und Studenten

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen