25
Mär
25.03.2020

Jazz at Berlin Philharmonic: Beethoven-Remix


Zwei aktuelle Trends der Jazzszene kann man bei diesem besonderen Beethoven-Abend in der Philharmonie Berlin beobachten: Zum einen die Wiederentdeckung und sinnvolle Implementierung der Klassik jenseits früherer Crossover- oder Third-Stream-Pfade. Zum anderen die neue Lust an der großen Besetzung, das Anknüpfen an die Big-Band-Ära also, die in den 1940er- und 1950er-Jahren vor allem aus wirtschaftlichen, nicht aus künstlerischen Gründen endete.

Die Münchner Jazzrausch Bigband des Posaunisten Roman Sladek, erst vor fünf Jahren gegründet, hat sich mit zwei bahnbrechenden Technojazz-Programmen, aber auch mit diversen anderen Experimenten vom Rap-Soul- bis zum [sic!] Bruckner-Projekt zum aktuell vielleicht erfolgreichsten Jazzorchester der Welt gemausert: Gut 120 Auftritte pro Saison bestreitet man inzwischen – auch als Headliner bei vielen wichtigen Festivals. Im vergangenen Jahr war man als erste deutsche Big Band in New Yorks Lincoln Center eingeladen und tourte auch in China und Afrika. Während die Jazzrausch Bigband sich vom Jazz in Richtung Beethoven bewegt, geht das vom Hornisten Juri de Marco als Verein gegründete STEGREIF.orchester aus Berlin den umgekehrten Weg. Ob mit Schubert, Brahms oder dem hier zu hörenden Gründungsprojekt #freebeethoven – das 30-köpfige Ensemble versucht mit freien, Elemente anderer Genres einbindenden Bearbeitungen das symphonische Erbe in die orchestrale Gegenwart zu holen. Stargast dieses Abends ist der auch in Berlin bestens bekannte Posaunist Nils Landgren, der nicht nur als prägende Gestalt des auf der eigenen, also auch klassischen Musiktradition aufbauenden europäischen Jazz, sondern auch als langjähriges Big-Band-Mitglied und erfahrener Orchesterleiter für diesen Abend prädestiniert ist.

Spielstätte

Berliner Philharmonie
Herbert-von-Karajan-Straße 1
10785 Berlin

Info zu Eintrittspreisen

Kartenpreise von 21 bis 66 Euro

Info zu Tickets

www.berliner-philharmoniker.de

Kartenbüro der Stiftung Berliner Philharmoniker:
Tel. (030) 254 88 999 (Montag – Freitag: 9 – 16 Uhr)
kartenbuero@berliner-philharmoniker.de

Kasse der Philharmonie:
Montag – Freitag: 15 – 18 Uhr
Samstags, sonn- und feiertags: 11 – 14 Uhr

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen