15
Dez
15.12.2019 bis 15.12.2019 | Themenwoche

Lesung Konrad Beikircher : #Beethoven – dat dat dat darf!


Der rheinische Kabarettist Konrad Beikircher erzählt launig, komisch und kompetent über den Jubilar Ludwig van Beethoven.

Veranstalter

Von Kindheit an hat ihn Ludwig van Beethoven begleitet. Zwei klavierspielende ältere Brüder (davon einer, aus dem ein ausgezeichneter Pianist geworden ist) musizierten dem unterm Flügel lauschenden Dreijährigen was vor und er durfte mit seinem Knaben-Alt Beethoven singen, z.B. das herzergreifende „Ich liebe Dich so wie du mich“. Dann kam das Geigenstudium, der Weg nach Bonn (wegen Ludwig natürlich), und im Nebenfach das Studium der Musikwissenschaften beim Beethoven-Veteran Prof. Dr. Schmidt – Görg. Was Wunder, dass Konrad Beikircher dem großen Ludwig sein Leben lang treu blieb. So kann der rheinische Kabarettist und Beethoven-Fachmann viel erzählen. Viel über den Menschen Ludwig van im Alltag. Über seine Geldjonglagen, über den streitlustigen Arbeitgeber, über den Mietnomaden, über den Helikopter-Onkel, über den ewig Verliebten, über den, der sich in Wien mit einer Bonnerin verlobt hat, über den Trinker, über den gehörlos und misstrauisch Gewordenen, über den rheinischen Lausbuben, über den Gerissenen, der Fürsten erpresste, über den Komponisten, der gerne Koch geworden wäre und und und.

 

Konrad Beikircher erzählt launig, komisch und kompetent. Er weiß, wovon er spricht und schreckt dennoch trotz aller Fachkenntnis nicht vor schrillen Pointen zurück, denn Ludwig van Beethoven ist – bei aller Verehrung – auch eines: eine sympathische Comic-Figur voller rheinischer Abgründe!

Spielstätte

Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Hans-Arp-Allee 1
53424 Remagen

Info zu Eintrittspreisen

Tickets: 23 Euro

Info zu Tickets

Tickets: 23 Euro
erhältlich an der Museumskasse (Tel. 02228/9425-16) oder im Online-Shop

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen

Anfahrt zur Spielstätte

Kostenfreie Parkplätze sind vor dem Museum vorhanden. Wir empfehlen auch die Anfahrt mit der Mittelrheinbahn, die stündlich am Bahnhof Rolandseck hält.