20
Sep
20.09.2020 bis 20.09.2020 | 17:00 | Vortrag

Matthias Henke liest aus seiner kürzlich erschienenen Biographie "Beethoven – Akkord der Welt"


Mit anschließender Diskussion.

Moderation Jürgen Orthaus.

 

Beethoven lässt sich nicht zergliedern in das politische Wesen hier, in den Künstler dort; oder in den Denker; oder in einen Menschen, der Freundschaft und Liebe begehrte. Seine Musik ist immer Ausdruck a l l dessen.

Veranstalter

Henke porträtiert den Komponisten als einen, der den radikalen Umbrüchen seiner Zeit ebenso ausgesetzt war, wie er sie kreativ mitgestaltete, indem er Werke schuf, in denen seine Zeitgenossen den Vorschein einer neuen Gesellschaft erblickten.

Die Wirkungsmacht Beethovens Schaffens blieb bis heute ungebrochen – man denke nur an Leonard Bernsteins Aufführung der neunten Sinfonie: 1989, anlässlich des Mauerfalls.

Andererseits ist es ein Anliegen des Autors, Beethoven in seiner Verletzlichkeit zu zeigen, als einen, dem Krankheit und familiäre Zwiste heftig zusetzten, der aber zugleich aus solchen Widrigkeiten Götter-Funken zu schlagen vermochte.

Zum Autor Matthias Henke

Nach akademischen Lehr- und Wanderjahren übernahm Matthias Henke 2008 an der Universität Siegen eine Professur für Historische Musikwissenschaft, die er bis 2019 innehatte. Seither arbeitet er im Rahmen eines Projekts, das sich mit dem Komponisten Friedrich Cerha beschäftigt, als Forschungsprofessor an der Donau-Universität Krems. Henke ist Beirat des Ernst-Krenek-Instituts, der Kurt-Weill-Gesellschaft und des Departments für Kunst- und Kulturwissenschaften der Donau-Universität Krems.

Zu seinen Veröffentlichungen zählen unter anderem: Arnold Schönberg (dtv, 2001), Joseph Haydn (dtv, 2009), Die Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze von Joseph Haydn (Katholisches Bibelwerk, 2017). Außerdem als Herausgeber: Arnold Schönberg: Die Prinzessin (Hanser Kinderbuch, 2006).

Spielstätte

Bürgerkulturzentrum kabelmetal
Schönecker Weg 5
51570 Windeck-Schladern

Info zu Eintrittspreisen

Tageskasse 7,50 €, VVK 5,00 €. Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen