11
Sep
11.09.2020 | Konzert

Moderner Prometheus | 20 Uhr


Programm

Cameron Carpenter: »The Scandal« für Orgel und Orchester op. 3 (2010)

Franz Liszt: »Les préludes«. Symphonische Dichtung Nr. 3 S. 97 (1850–55)

Alexander Skrjabin: »Prométhée. Le poème du feu« für Orgel und Orchester op. 60 (1910)

 

Künstler

Cameron Carpenter, Orgel

Beethoven Orchester Bonn

Dirk Kaftan, Dirigent

Aufbruch am Beginn des 20. Jahrhunderts: Angeregt durch theosophische Studien nahm die europaweite Karriere von Alexander Skrjabin als Pianist und Komponist eine neue Wendung. Die Tonalität trat in den Hintergrund, theatrale Formen begünstigten die Erforschung neuer Klangwelten. In Tagebucheinträgen bezog der Komponist die lebenspendende Schöpfungsmacht des mythischen Prometheus immer wieder auf sich selbst: »Die Welt lebt in meinem Bewusstsein, als mein Schöpfungsakt.« GMD Dirk Kaftan bringt im Konzert seines Beethoven Orchesters Bonn mit Gastsolist Cameron Carpenter das letzte Orchesterwerk von Skrjabin zur Aufführung: »Prométhée«. Die monumentale Symphonische Dichtung ist ein synästhetisches Gesamtkunstwerk, das in der Originalfassung sogar ein »Farbenklavier« vorsah.

Veranstalter

Spielstätte

World Conference Center Bonn
Platz der Vereinten Nationen 2
53113 Bonn

Info zu Eintrittspreisen

€ 65 | 56 | 45 | 36 | 25
"für 8 um 8: Abendkassenkontingente für Schüler und Studenten

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen