12
Sep
12.09.2019 bis 12.09.2019 | Konzert

Serenaden, Tänze und Tieferes


Deutsche Streicherphilharmonie

Wolfgang Hentrich Dirigent

 

Wolfgang Amadeus Mozart: Erster Satz aus der Serenade Nr. 13 G-Dur KV 525 (»Eine kleine Nachtmusik«, 1787)

Max Bruch: Serenade nach schwedischen Volksmelodien c-Moll op. posth. (1903)

Ludwig van Beethoven: Dritter Satz aus dem Streichquartett Nr. 16 F-Dur op. 135 (1826)

Peter Warlock: »Capriol Suite« (1926)

Dmitri Schostakowitsch: Kammersymphonie c-Moll op. 110a (1960)

Ein weitgespanntes musikalisches Panorama bietet die Deutsche Streicherphilharmonie auf ihrer kleinen Tournee durch den Rhein-Sieg-Kreis. Und kurzweilig ist ihr Programm ebenfalls: Neben Mozarts legendärer »Kleiner Nachtmusik« steht Max Bruchs posthume »Serenade«, und neben der hinreißenden »Capriol Suite« (1926) des Briten Peter Warlock nach Tänzen aus dem 16. Jahrhundert ertönt aus Beethovens letztem Streichquartett der langsame Variationensatz, in einer Skizze als »Süßer Ruhegesang oder Friedensgesang« bezeichnet. Schließlich Schostakowitsch: die populäre Orchesterfassung seines achten Streichquartetts – eines der persönlichsten und eindringlichsten Werke des russischen Komponisten.

Spielstätte

Stadthalle Troisdorf
53840 Troisdorf
Kölner Straße 167

Info zu Eintrittspreisen

€ 32 | 25

Info zu Tickets

ab sofort buchbar
www.beethovenfest.de

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen

Veranstalter