19
Sep
19.09.2021 | 18:00 | Konzert

Superstar Beethoven und sein unterschätzter Zeitgenosse Schubert


Die Kammersolisten der Klassischen Philharmonie Bonn spielen Ludwig van Beethovens Septett Es-Dur, op. 20 und Franz Schuberts Oktett F-Dur D 803 op. 166.

 

Beethovens sechssätziges Septett ist mit seiner Vielgestaltigkeit eher eine Sinfonie en minature. Vielleicht gewann es deshalb so schnell an Popularität. Bis 1830 war es sein meistgespieltes Stück.

 

Schubert erweiterte die Septett-Besetzung Beethovens durch eine zweite Violine, was die Klangfülle verstärkte.

 

www.kulturinitiative -windeck.de

Veranstalter

Die Kammersolisten der Klassischen Philharmonie Bonn spielen Ludwig van Beethovens Septett Es-Dur, op. 20 und Franz Schuberts Oktett F-Dur D 803 op. 166.

Als Ludwig van Beethoven am 29. März 1827 zu Grabe getragen wurde, säumten Tausende den Weg. Einer der Fackelträger, der den Sarg zum Währinger Friedhof begleitete, war Franz Schubert. 1828 starb auch er. Sein Begräbnis fand im kleinsten Kreis statt. Gewährt wurde ihm jedoch sein Wunsch, neben Beethoven bestattet zu werden.

Heute sind die Namen Beethoven und Schubert unzertrennlich mit dem Begriff der Wiener Klassik verbunden – und sie bildet den programmatischen Schwerpunkt der Klassischen Philharmonie Bonn seit ihrer Gründung 1986.

Beethovens sechssätziges Septett, entstanden 1799/1800, ist mit seiner Vielgestaltigkeit eher eine Sinfonie en minature. Vielleicht gewann es deshalb so schnell an Popularität. Bis 1830 war es sein meistgespieltes Stück.Auch Schuberts Oktett sprengt die Grenzen des Kammermusikalischen. Was nicht verwundert, weil er sich „auf diese Art den Weg zur großen Symphonie bahnen“ wollte. Die Septett-Besetzung Beethovens erweiterte Schubert durch eine zweite Violine. Was nicht nur den sinfonischen Charakter verstärkte, sondern auch die Klangfülle.

Die Klassische Philharmonie Bonn prägt die Mischung aus erfahrenen und jungen Musikern. Im Sinne einer Orchester-Akademie wird jungen Preisträgern aus aktuellen Musikwettbewerben die Möglichkeit gegeben, zusammen mit dem Orchester bundesweit in größten Häusern zu konzertieren. Allen gemeinsam ist die Leidenschaft für die Musik und die Motivation durch die Spielorte.

Eine Veranstaltung der KulturInitiative Windeck e.V.

www.kulturinitiative -windeck.de

Spielstätte

Bürgerkulturzentrum kabelmetal
Schönecker Weg 5
51570 Windeck-Schladern

Info zu Tickets

VVK 20 €, AK 25 €, Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen

# # #