13
Jun
13.06.2020 bis 21.06.2020 | Themenwoche

"Beethoven und der Sinn des Hörens"


© Michael Sondermann
© Holger Talinski

Eine Projektwoche zum Thema Hören mit Vorträgen, Kongressen, Konzerten und Mitmachangeboten zum Anhören, Fühlen und Nachdenken.

 

Hier erste Informationen:

12.06. - 13.06.:

Medizinischer Kongress Universitätsklinikum Bonn und Freiburger Institut für Musikermedizin

13.06.:
Helmut Oehring/Ensemble Musikfabrik: "BEETHOVEN, der erlösende Fehler" (Auftragskomposition der Beethoven Jubiläums Gesellschaft)

"BEETHOVEN. Der erlösende Fehler" eröffnet die Themenwoche musikalisch. Helmut Oehring hat dieses Werk eigens für eine gehörlose Gebärdensolistin/Tänzerin/Vokalistin und das Ensemble Musikfabrik komponiert. Unterstützt werden sie dabei von vorproduzierten Zuspielen und Live-Elektronik. Oehring verwendet die Kompositionen Ludwig van Beethovens auf Texte aus seinen Konversationsheften und dem Heilgenstädter Testament. Hinzu kommen eigene Texte des Komponisten Oehring, u.a. aus seiner Autobiografie "Mit anderen Augen. Vom Kind gehörloser Eltern zum Komponisten". 

Helmut Oehring beschäftigt sich – aus ästhetischen wie aus autobiografischen Gründen als Sohn gehörloser Eltern – seit vielen Jahren intensiv mit Leben und Schaffen Ludwig van Beethovens. Oehring, als Kind gehörloser Eltern 1961 in Ostberlin geboren und dort aufgewachsen, nennt die Gebärdensprache seine Muttersprache. Erst mit vier Jahren entdeckte er, dass er selbst mit keinerlei Sprachbehinderung auf die Welt kam. Welche physiologischen und psychologischen Auswirkungen diese besondere Beziehung zu Sprache an sich auf die klingende Innenwelt dieses Mannes hat, lässt sich nur erahnen. Jedenfalls führt sie zu einer im mehrfachen Sinne des Wortes unerhörten Musik. "BEETHOVEN. Der erlösende Fehler" ist eine Hommage an den Komponisten.

Künstlerisches Leitungsteam 
Helmut Oehring - Idee, Komposition, musikalisch-künsterlische Gesamtleitung
Stefanie Wördemann - Konzeption, Textbuch, Dramaturgie
Torsten Ottersberg - Studioproduktion, Live-Elektronik, Zuspiel/Sound-Regie

Musikalische Umsetzung
Ensemble Musikfabrik
Dem Anspruch des eigenen Namens folgend, ist das Ensemble Musikfabrik in besonderem Maße der künstlerischen Innovation verpflichtet. Neue, unbekannte, in ihrer medialen Form ungewöhnliche und oft erst eigens in Auftrag gegebene Werke sind sein eigentliches Produktionsfeld. Die Auseinandersetzung mit modernen Kommunikationsformen und experimentellen Ausdrucksmöglichkeiten im Musik- und Performance-Bereich ist ihnen ein zentrales Anliegen. 

Gebärdensolistin/Tänzerin/Vokalistin - Kassandra Wedel

 

Museumsmeilenfest

13.06. - 14.06. und 19.06. - 20.06.:

Konzerte im Beethoven-Haus

14.06.:

Patiententag der HNO-Gesellschaft

Abschlusskonzert Bonner Singeprojekt, Musikschule

14.06. - 18.06.:

Deutscher Musikrat Tagung: International Association of Music Information Centres

15.06. - 20.06.:

Musikschulfestwochen Bonn-Rhein-Sieg

16.06. - 20.06.:

Chorprojekt für hörende und nicht-hörende Erwachsene mit Katharina Dohmen (Musikpädagogin) und der Chorgruppe "Tonzeichen" aus Essen

21.06.:

Abschlusspräsentationen Chorprojekt

17.06. - 20.06.: 

Internationales Symposium "Listening/Hearing" Beethovenstiftung für Kunst und Kultur 

Aus Anlass des Beethoven-Jahres 2020 wird innerhalb der Themenwoche „Beethoven und der Sinn des Hörens“ ein großes, internationales Symposium sich der Wahrnehmungsform zuwenden, die nicht nur fundamental für Musik, sondern überhaupt für unser Dasein in der Welt ist: der Hörsinn.
Veranstalter von LISTENING/HEARING ist die Beethovenstiftung für Kunst und Kultur der Bundesstadt Bonn mit ihrem Projekt bonn hoeren in enger Zusammenarbeit mit der Beethoven Jubiläums Gesellschaft mbH.

18.06. - 20.06.:

FEEL THE MUSIC BTHVN 2020 - Mahler Chamber Orchestra

Musik Erleben mit allen Sinnen - Projektwoche und musikalischer Begegnungstag für hörende und hörgeschädigte Menschen.
Wie auch bei den Feel the Music Tourprojekten steht beim BTHVN2020 Jubiläumsprojekt die Begegnung mit und durch Musik im Zentrum. Aufbauend auf gemeinsamen musikalischen Erlebnissen mit Schülern an vier bis fünf Gehörlosenschulen in Deutschland geht das Jubiläumsprojekt noch einen Schritt weiter und bringt sowohl hörgeschädigte Schüler aus ganz Deutschland als auch hörende und gehörlose Menschen als Akteure und Teilnehmer an einem musikalischen Begegnungstag  in Bonn am 21. Juni 2020 zusammen.
Die hörgeschädigten Schüler gestalten dabei gemeinsam mit dem MCO und weiteren künstlerischen und kunstvermittelnden Partnern Inhalte des Begegnungstages, die ab Februar/März 2020 an den Schulen erarbeitet und vorbereitet werden und im Juni 2020 in einer vier- bis fünftägigen Probenphase in Bonn zusammengeführt und in ein ganztätiges Veranstaltungsformat integriert werden.

21.06.:

MCO "Feel the Music" Tag der Begegnung und Abschlusskonzert

19.06.:

Lange Nacht der Kirchen

12.06. - 21.06.:

Installation Studiobühne Siegburg in Bonn "Ich symphoniere - Eine Installation der Stille"

12.06. - 21.06.:

LVR-Landesmuseum "Musik! Hören - Machen - Fühlen. Eine Mitmachausstellung"

12.06. - 21.06.:

Ausstellung Kunstmuseum Bonn "Sound and Silence"

Veranstalter