8
Sep
08.09.2019 | Konzert

»Oratorium für heitere Menschen«


Sarah Wegener Sopran (Peri)

Katjja Stuber Sopran (Jungfrau)

Valentina Stadler Mezzosporan, Alt (Engel)

Werner Güra Tenor (Erzähler)

Dean Power Tenor

Kresimir Strazanac Bass

AudiJugendChor

Le Cercle de l‘Harmonie

Jérémie Rhorer Dirigent

 

Robert Schumann: »Das Paradies und die Peri«. Dichtung aus »Lalla Rookh« von Thomas Moore für Solostimmen, Chor und Orchester op. 50 (1843)

So nannte Robert Schumann sein Orientmärchen für Soli, Chor und Orchester, Uraufführung 1843 in Leipzig. Der Liedkomponist hatte mit »Das Paradies und die Peri« ein »neues Genre für den Concertsaal« im Sinn, und in der Tat trägt dieses Werk sowohl oratorische wie opern- und liedhafte Züge, schwebt zwischen den Welten wie seine Protagonistin. Die Peri, ein engelsgleiches Wesen in Menschengestalt, war des Paradieses verwiesen worden und eilt nun durch die Welt, um schließlich jene gottgefällige Gabe zu finden, die ihr die Tore des Paradieses wieder öffnet. Szenen voller Dramatik wechseln ab mit lyrisch-poetischen. Ein außergewöhnliches Werk, gespielt von einem Orchester, das sich in kürzester Zeit einen Namen innerhalb der »Originalklang«-Praxis gemacht hat. Zusammen mit seinem Gründer und Dirigenten Jérémie Rhorer führt es uns durch das, was Schumann mehrfach als seine »beste Arbeit« bezeichnet hat.

17 Uhr Konzerteinführung

Spielstätte

World Conference Center Bonn
53113 Bonn
Platz der Vereinten Nationen 2

Info zu Eintrittspreisen

€ 55 | 43 | 32

Info zu Tickets

ab sofort buchbar
www.beethovenfest.de

Lageplan

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen. Bitte beachten Sie, dass durch die Aktivierung Daten an den jeweiligen Drittanbieter übermittelt werden. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klicken sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen

Inhalt anzeigen

Veranstalter